Things to do in Port Elizabeth No. 10: visit the Lion Park

feet

(english version below)

Obwohl es sie in den großen Wildparks geben soll, habe ich noch keiner der Großkatzen gesehen. Keine Löwen, keine Leoparden und auch keine Geparden. Daher bekam ich mehrfach den Hinweis doch einmal in den Löwenpark der Stadt zu fahren. Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen, nachdem mir erzählt, wurde das man da auch kleine Löwenbabys streicheln könne. Assoziationen von engen Käfigen und missachteten Tierrechten machten sich breit und versperrten mir daher in den ersten paar Monaten den Weg. Da die Begeisterung um diesen Park um mich herum keinen Abbruch nahm, habe ich mich ein bisschen eingelesen und entschieden, es auf einen Besuch ankommen zu lassen. Der Park ist am Rande der Stadt gelegen und lässt sich mit dem Auto durchfahren. Giraffen, Zebras und verschiedene Antilopenarten bewegen sich frei durch den Park und sind derart an Autos gewöhnt, dass sie ein herannahendes Fahrzeug nicht mehr überrascht. Stattdessen grasen sie weiter in aller Seelenruhe am Straßenrand und versperren einem gerne den Weg. Die Großkatzen sind in einem separaten Teil untergebracht, den man zu Fuß begehen kann. Das Gebiet ist als Schutzgebiet entstanden und wird auch zur Zucht der Großkatzen genutzt. Zu meiner Überraschung kann man neben Löwen auch Tiger und sogar weiße Tiger sehen. Wie die ihren Weg nach Südafrika gefunden haben, konnte mir niemand erklären. Immerhin sind ihre Gehege im Vergleich zu deutschen Tierparks relativ groß, für Großkatzen aber immer noch recht klein. Im Zentrum des Katzengeländes ist eine Picknickwiese, auf der selbst Grills fest installiert sind, sodass man mit einem Steak auf dem Teller den Löwen beim Verschlingen ihres Mittagsmahls zuschauen kann. Neben dem Katzengelände gibt es noch eine Art kleinen Bauernhof. Oder besser gesagt, es gab ihn wohl einmal. Das Gelände ist noch begehbar, besteht aber eigentlich nur aus leeren Käfigen und ein paar freilaufenden Hühnern und Schweinen. Alles in allem kann man sich das Ganze wohl mal anschauen, wenn man unbedingt Löwen sehen muss, aber warum alle so begeistert sind, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ach ja – Löwenbabys kann man nicht mehr streicheln. Immerhin.

english version:

I have not seen any of big cats even though all the big wild parks are supposed to have some. But no lions, no leopards, and no cheetahs up to now. That is why many people told me to go and visit the predator park in P.E. My enthusiasm wasn´t that big after I heard that you could cuddle with little lion babies there. I associated tiny cages and ignored animal rights with that and so I did not go there for the first months. But since people kept telling me that I just have to see this I did a little research and decided to give it a shot. The park is situated in one of the suburbs, where you are able to have a nice view over the sea. You can drive through it via car. Giraffes, zebras and antelopes walk through the park and are adjusted to the cars. While you drive there, they eat calmly at the roadside or will stand at the street so that you just have to wait until they decided to pass. The big cats are in a separate part of the park, where you have to walk. The park was built as a sanctuary for the cats and there is also a breeding program. To my surprise you can not only see lions there but also tigers and even Siberian tigers. Nobody was able to explain to me how they did find their way to South Africa. After all the cages here are bigger than the one you see in German zoos, but in my opinion they are still too small for those big cats. In the center of the cat area there is also a picnic area with installed braai opportunities so that you can watch lions while you eat your steak. Besides the area for the cats they also have a small farm area. Or there was one once. You still can visit that area but there is nothing but empty cages and some chickens and pigs that run around. Altogether you can visit the predator park if you want to see lions desperately but I can not see why the people here make such a fuss out of it. Ah- and you cannot pet the lion babies anymore. At least something good.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s