Things to do in Port Elizabeth Nr. 3: Explore the Second Hand Shops

foot

(english version below)

Bücher sind großartig, vielseitig,  wunderschön, herzzerreißend oder nervenaufreibend, eine Zeitmaschine, ein Glücksgefühl, ein Kloß im Hals, ein Sonntagnachmittag, das Beste überhaupt und in Südafrika vor allem eines: teuer. Mein derzeitiges 300-Seiten Taschenbuch hat mich locker 23 Euro gekostet. Wenn ich meinen Bücherverschließ so auf einen Monat hochrechne wird mir etwas anders. An eine schöne gebundene Ausgabe brauch ich gar nicht zu denken. Seit Wochen suche ich daher nach Alternativen. Importieren macht aufgrund des Ärgers mit der Post wenig Sinn. Mein Frisör verleiht Bücher, aber leider treffen die alles so gar nicht meinen Geschmack. Das Gleiche gilt für den Verkauf gespendeter Bücher im SAMREC, zu dem ich zwar alle meine Bücher hinbringe, aber nie ein  Buch finde, dass danach schreit von mit mitgenommen zu werden. Ziemlich spät bin ich auf die Idee gekommen einen Second-Hand Buchladen zu suchen, da es mich schon Wochen gekostet hat einen Buchladen zu finden, der sich nicht allein auf religiöse Literatur beschränkt oder Bestellzeiten von zwei Monaten hat. Lesen kam mir daher wie ein Privileg vor und das Finden eines guten Buches wie ein Glücksgriff. Wer hätte da gedacht, dass ein kleines Bücherparadies ganz nah liegt. Books und Bygones ist ein riesiger Laden voller alter und neuerer Bücher, die ein bisschen nach Dachboden und Bohnerwachs riechen und das Flair des schon einmal gelebten mit sich bringen. Daneben gibt es Silberware, Puppen, Gemälde, alte Kameras und allerlei Kuriositäten (zum Beispiel bin ich über einen Elefantenfuß gestolpert bei dem ich nicht erkennen konnte, aus was er war oder habe eine Puppe mit herausnehmbaren Organen entdeckt).  Nach gut einer Stunde hatten mein Mann und ich hier 12 Bücher, wunderbares altes Silberbesteck und ein paar Ausgaben der National Geographic von 1964 gefunden (mit Illustrationen statt Fotografien-was für Schätze) und sind damit nicht ansatzweise an die 23 Euro gekommen, die mich mein derzeitiges 300 Seiten Vergnügen gekostet haben.

english version:

Books are great, many-sided, beautiful, heartbreaking and nerve-racking, a time machine, happiness, a lump in the throat, a Sunday afternoon, the best thing at all and in South Africa especially one thig: expensive. The 300 pages book I am reading at the moment costed me 355 Rand. Looking at the amounts of books I am reading a month makes me a little sick, when I see those prices. I can´t even think about buying a nice hardcover version. Hence, I was looking for an alternative way to purchase books. Due to the difficulties with the post it doesn´t make sense to import them. My hairdresser lends out his books but sadly they are not what I am looking for. The same goes for the sale of donated books at SAMREC, where I bring all of my books but never brought one back home. It took me some time to get the idea to look for a second hand bookstore, maybe because it took me quite some weeks to find a bookstore where you can more than religious literature or wait less than two month to get the book you ordered. Up to now reading felt like a privilege, finding a nice book like a lucky strike. I would have never thought that there is a little paradise nearby. Books and Bygones is a huge store, packed with old and not so old books that smell a little like attic and floor polish and have the charm of a lived life. They also have silverware, dolls, paintings, old cameras and a potpourri of curiosities (e.g. I found a foot of an elephant and am sill not sure, what is was made of, and also found a doll with removable organs). After about an hour my husband an I found 12 books, some nice silver forks and spoons and some old magazines of the National Geographic from 1964 (with illustrations instead of photographs- how lovely!) and didn´t come close to the 355 Rand I had to spend on my current reading experience.

Advertisements

2 thoughts on “Things to do in Port Elizabeth Nr. 3: Explore the Second Hand Shops

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s