Easy DIY: Dreamcatcher

Dreamcatcher

Ich kann mich erinnern, dass ich als Kind einen Traumfänger in meinem Fenester hängen hatte. Später hab ich ihn verschenkt oder weggeworfen. Wahrscheinlich hielt ich es dann für Hippiezeug. Nachdem ich hier so viele Muscheln und Federn gefunden habe, fand ich, dass es an der Zeit war, wieder einen Traumfänger über meinem Bett hängen zu haben.  Das Ganze ist fix gemacht und lässt sich wunderbar mit Dingen zusammen basteln, die man zu Hause hat. Das wären:

  • Pappe (Oder jedes andere Material aus dem sich ein Ring schneiden lässt; Pappe muss unter Umständen doppelt genommen werden, damit es am Ende stabil ist)
  • Schere
  • Teller oder Zirkel
  • Paketschnur oder Wollreste
  • Gedöns zum Dranhängen

Und so geht es:

Kreis auf Pappe malen und ausschneiden, dann inneren Kreis einzeichnen und ebenfalls ausschneiden.

Paketschnur drumherrum wickeln und bei Bedarf gleich eine kleine Schlaufe zum aufhängen mit einarbeiten. Für das Innere Wolle nach Wunsch einarbeiten. Ich weiß leider niht, ob es da bestimme Technicken gibt (gibt es sicher) aber wer sich inspirieren lassen will, kann gern auch mal hier vorbei schauen. Ich hab die Seite leider erst später entdeckt. Die Traumfänger in Mondform werde ich da sicher nochmal probieren.

Jetzt fehlt nur noch das Gebaumel unten. Auch hier sind der Fanatsie keine Grenzen gesetzt. Wenn ihr zufrieden seid: aufhäängen und freuen.

Gute Träume !

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s