How to …use an old pair of jeans to make a potholder

TopflappenMeine absolute Lieblingsjeans hat eigentlich ausgedient – die Knie sind fast durch und an den Fersen gibt es schon lange keinen Stoff mehr. Dennoch kann ich mich nicht von ihr trennen, sodass sie seit Monaten ein tristes Dasein im Schrank hatte. Während der Schrank voll ist, mangelt es in der Küche immer noch an der ein oder anderen Sache. Allem voran: Topflappen. Nachdem sich mein Mann mehrfach die Finger am Ofenblech verbrannt hatte und ich keine Topflappen gefunden habe, die mir anstanden, habe ich gestern kurzerhand entschlossen meiner Jeans neues Leben zu verleihen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden (auch wenn ich noch ein bisschen besser werden muss, wenn es ums Kurven nähen geht) – vor allem die beiden mit den Tascheneinsätzen funktionieren wunderbar!

Und alles was ihr braucht ist:

  • Alte Jeans (ihr bekommt sechs bis acht Topflappen raus, je nach Größe der Jeans)
  • Füllstoff, da die Topflappen sonst zu dünn werden
  • Teller
  • Schrägband
  • Schere, Garn, Nähmaschine

Und so geht’s:

Umzeichne den Teller auf der Jeans und schneide zwei Kreise aus. Mache das Gleiche mit dem Füllstoff.

Jeans links auf links zusammen legen und den Füllstoff dazwischen. Bei Bedarf alles schon einmal festnähen. (Ich hab dies getan, da mir allein beim Feststecken sonst gern mal was wegrutscht.)

festsecken

Schrägband an den Rändern feststecken und annähen. Bei Bedarf noch eine kleine Schlaufe dran und schon ist das gute Stück fertig.

fertig

Viel Spaß beim Upcycling.

National Arts Festival

Letztes Wochenende haben wir in Grahamstown beim größten Kunstfestival Afrikas verbracht. Leider habe ich nur wenige Fotos gemacht, da ich die Tage voll genießen wollte. Wer mehr darüber lesen möchte, der kann gern im 20onemagazine weiterlesen, wo ich ein paar Worte über dieses großartige Festival verloren habe.